la casa rossa...

Aktualisiert: 16. Dez 2019




Nein, wir befinden uns nicht in der Herzkammer Russlands, wie einige Freunde witzelten, als ich mal über unseren Partner Casa Rossa sprach...Und auch nicht in Boscaccio, wo der schlagkräftige und schlitzohrige Priester Don Camillo, in permanentem Konflikt mit dem Bürgermeister Giuseppe Bottazzi auch Peppone genannt, sein fiktives Leben verbrachte...


Wir sind in Deutschland und nicht alles, was rot ist, sollte in die politische Schublade gesteckt werden... 😉 Die Farbe Rot wird z.B. bevorzugt, wenn unsere Lebenskräfte geschwächt sind. Rot feuert die Sinnlichkeit, das bewusste Empfinden, an. Sie vermittelt uns einen starken Willen, Unerschrockenheit und Beharrlichkeit. Summa Summarum: Rot ist die Farbe der puren, reinen Leidenschaft, also immer her damit!


Ezio Nori und Sven: ein interessantes Duo mit unkonventionellen Methoden

Das erste Mal hörte ich von Ezio Nori (der unerschrockene Inhaber des Casa Rossa) als mein Schwager mich telefonisch über seinen umbrischen Ursprung informierte. „Er kommt aus Umbrien, genauso wie du!“ Ach wie schön! Da waren wir endlich zu zweit und ich nicht mehr die einsame alleinige Vertreterin der kleinen, unbekannten Region, hier inmitten des fernen Nordens.


Und plötzlich hatte ich ihn am Telefon und wir konnten ganz gelassen über alles plaudern, was uns in den Sinn kam. Damals waren wir allerdings Lichtjahre davon entfernt, dem umbrischen Projekt die Bedeutung beizumessen, die es für uns am heutigen Tag erreicht hat.


Die Offenbarung kam eigentlich erst vor etwa einem Jahr…Sitzen und plaudern kann schon ziemlich feurig werden, wenn man die richtigen Tasten drückt. Wir beiden Pianisten, (Ezio ist leidenschaftlicher Jazz-Liebhaber, ich bin eher die Bach-Kennerin) hatten zwischen einer Scaloppina und einer Scheibe Pecorino, natürlich hervorragend mit Akazienhonig und Sommertrüffel gewürzt, etwas gefunden, was uns immer wieder zusammenführte.


All that jazz

Nicht nur Musik, Kunst, Literatur und eine lange Kette von „come eravamo" (so, wie wir waren) oder „c’è ancora…?“ (gibt es noch…?) waren das Hauptthema unserer Unterhaltungen. Auch Wein, Salsicce, eigenartige Dialekte und letztendlich ganz Umbrien wurden zu einem immer wiederkehrenden Leitgedanken. Unsere Region als kleiner ungeschliffener Diamant wuchs zu einer Quelle unerschöpflicher Kreativität




Ich gebe es ganz aufrichtig zu: Als Gastronom und wichtiger Ansprechpartner musste Ezio ab und an als Versuchskaninchen fungieren; wurde von uns „genötigt“, die Produkte zu testen und seine gnadenlose, ehrliche Meinung dazu zu äußern. Wir wollten eben nur das Beste haben. Und obwohl unsere Zusammenarbeit eher spielerisch anfing, genießen wir heute das Privileg, das Restaurant Weinbar Casa Rossa unser Point of Sale nennen zu dürfen. Eine Partnerschaft ist geboren.



To make a long story short, la Casa Rossa – „das rote Haus“ in Ahrensburg ist eigentlich eine Kombination aus Restaurant, Weinlokal und Live-Musikbar.

In vorzüglicher und herzlicher Atmosphäre darf man italienische Köstlichkeiten und traditionelle Speisen genießen. Antipasti, Pasta bis hin zu Fisch und Fleischspezialitäten werden von erlesenen Weinen aus Nord- bis Süditalien begleitet, neuerdings auch aus dem Herzen des Stiefellandes: Umbrien. Bei Fragen steht den Gästen ein Sommelier beratend zur Seite. Darüber hinaus finden im Restaurant Live-Musik Events statt.

Und Ezio, als feuriger Pianist, ist natürlich mittendrin….


https://www.instagram.com/antonella_k8/




KONTAKT

 

E-Mail: convivium.ac@gmail.com

Tel: +49 160 2679681

©2023 by ANTONELLAk8. Proudly created with Wix.com